Marc Friedrich: Das Bankensterben kommt!

Die Bafin erwartet Bankenpleiten und baut ihre Abwicklungsabteilung massiv aus. Die Europäische Zentralbank schreibt einen Brandbrief voller Warnungen an die Großbanken – und die Ratingagentur Moody`s senkt den Ausblick der gesamten Bankenbranche in Europa.
Empfohlener Beitrag

Empfohlener Beitrag

Im folgenden Video erläutert der Bestseller-Autor Marc Friedrich die Hintergründe. Sehenswert!

Unser Kommentar:

Die Warnung von Querdenker Marc Friedrich kommt noch rechtzeitig, denn noch ist ausreichend Zeit, die Weichen zu stellen, und Kapitalanlagen zu „sicheren“ Banken zu transferieren. Wobei es absolute Sicherheit natürlich nicht geben kann.

Neben den von Marc Friedrich erwähnten Sparkassen und Raiffeisenbanken würden wir Sparern und Anlegern die Postbank empfehlen. Warum ausgerechnet die Tochter der Deutschen Bank in der kommenden Krise zu einer der sichersten Banken Deutschlands aufsteigen könnte, erschließt sich erst auf den zweiten Blick:

Die Postbank ist das Finanzinstitut der Deutschen Post. Und über die Post werden in Deutschland die Rentenzahlungen abgewickelt. Die Postbank ist daher eine „heiße Kandidatin“ für eine Verstaatlichung, wenn es krisenbedingt zum „Banken-Schwur“ kommt. Zudem ist die Post schon aus historischer Sicht für jede Regierung von herausragender Bedeutung. Die Postbank ist daher so eine Art „Geheimtip“ für Anleger, die ihr Geld auch weiterhin in Deutschland aufbewahren wollen.

Relativ sichere Standorte außerhalb der Europäischen Union sind daneben Singapur und Liechtenstein. Das Fürstentum bleibt allerdings eher wohlhabenden Anlegern mit einem Vermögen von 500.000 Euro aufwärts vorbehalten…

image_pdfPDFimage_printDrucken

Jetzt teilen!​

Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Die Kommentarfunktion wird nach zwei Wochen automatisch geschlossen.