1

Die Pandemie in den Rohdaten…

Der Informatiker Marcel Barz bezeichnet sich selbst als Zahlenmensch und „Erbsenzähler“. Jemand also, der es sehr genau nimmt. Mit dieser Genauigkeit, und weil er das mit der Pandemie jetzt auch mal genauer wissen wollte, hat sich Barz ans Werk gemacht:

Der selbsterklärte Zahlenmensch hat die Zahlen des Statistischen Bundesamtes, des DIVI Intensivregisters und des Robert Koch-Instituts akribisch durchforstet. Wie ein Erbsenzähler das eben so macht.

Barz wollte wissen:

1. Wie war das eigentlich mit der Sterblichkeit in Deutschland im Corona-Jahr 2020?

2. Wie war die Belegung der Intensivbetten, um die sich Politik und Medien ja bekanntlich bis zum heutigen Tage so besonders sorgen?

3. Wie hat sich die Zahl der Infizierten während der Pandemie entwickelt?

4. Und welche Schlüsse lassen sich daraus nun ziehen?

Der Beitrag ist etwas länger, es lohnt sich aber, ihn bis zum Ende anzusehen. Es könnte nämlich sein, dass er das Bild, das Sie von der Pandemie in Ihrem Kopf mit sich herumtragen, sozusagen vom Kopf auf die Füße stellt. Insbesondere das „Prinzip Nebelkerze“, das Marcel Barz etwa ab Zeitfolge 1:09:00 erläutert,  sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Aber sagen Sie hinterher bitte nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt. Und jetzt sehen Sie am besten selbst…

Und da die eifrigen Youtube-Zensoren den Beitrag erwartungsgemäß zügig gelöscht haben (Youtube-Link), finden Sie das Video jetzt eben hier!

PS: