1

Israel: Die Corona-Impfstoffe versagen…

Der folgende Beitrag wirft ein Schlaglicht auf den „Erfolg“ der israelischen Impfkampagne. Denn in Wahrheit handelt es sich um ein lupenreines Desaster: Trotz rekordhoher Impfquote hat der „Impfweltmeister“ so viele Corona-Infektionen zu verzeichnen, wie nie zuvor. „Booster-Impfungen“ sollen es jetzt richten.

Einige Zitate:

 „Die Covid-19-Fälle in Israel sind seit Juli trotz der hohen Impfrate stark angestiegen. Die Zahl der täglich neu auftretenden Fälle erreichte am 24. August mit 12.113 einen neuen Höchststand und übertraf damit den Spitzenwert vom Januar (11.934).“

(…)

 „Israel war das erste Land der Welt, das die Mehrheit seiner Bürger vollständig gegen COVID-19 geimpft hat. Jetzt hat es eine der höchsten täglichen Infektionsraten der Welt – durchschnittlich fast 7.500 bestätigte Fälle pro Tag, doppelt so viele wie noch vor zwei Wochen. Fast eine von 150 Personen in Israel ist heute mit dem Virus infiziert.“

(…)

„Das Land hat eine der höchsten COVID-19-Impfquoten der Welt, etwa 78 Prozent der 12-Jährigen und Älteren sind vollständig geimpft, meist mit dem Impfstoff von Pfizer. Gleichzeitig hat Israel jetzt eine der höchsten Infektionsraten der Welt…“

Und weiter:

Die viel gepriesene israelische Impfkampagne war kein Erfolg, sondern ein katastrophaler Misserfolg.

Die meisten Menschen sind jedoch nicht in der Lage, diese offensichtliche Wahrheit zu erkennen, weil ihnen durch eine Gehirnwäsche eingeredet wurde, dass die Impfstoffe der Ausweg aus der Pandemie seien. Den Impfstoffpropagandisten ist es gelungen, bei ihren Opfern eine kognitive Dissonanz zu erzeugen.

Es ist traurig und beunruhigend zu sehen, wie genau diese Opfer lammfromm für ihre „Auffrischungsimpfungen“ anstehen, die von denselben Unternehmen und Personen hergestellt werden, die für dieses Debakel verantwortlich sind.

Nach achtzehn Monaten unerbittlicher Angstmacherei und Propaganda sind ihre kognitiven Fähigkeiten so stark beeinträchtigt, dass sie die Informationen, die ihnen vor Augen geführt werden, nicht mehr logisch verarbeiten können„.

Hier die Original-Nachricht in englischer Sprache.

Visualisieren lässt sich das ganze Debakel natürlich auch, und zwar mit der folgenden Grafik der Johns Hopkins Universität. Wie hier zu erkennen ist, explodieren die Corona-Neuinfektionen beim „Impfweltmeister“ (rote Markierung).

Nun könnte man natürlich vermuten, dass die Infektionen so stark ansteigen, obwohl die Menschen in Israel zu etwa zwei Dritteln geimpft sind. Naheliegender ist allerdings der Schluss, dass die Fälle explodieren, weil es so viele Geimpfte gibt. Hinzu kommt: Die Impfung scheint nicht nur die Anfälligkeit für eine Infektion zu erhöhen, sie scheint auch ansteckendere Varianten von SARS-CoV-2 zu schaffen.

Man darf gespannt sei, was den „Faktencheckern“ jetzt wieder einfällt, um diese Zahlen „zurechtzurücken“. Viel mehr als verzweifelte Polemik dürfte da allerdings nicht kommen, denn Fakten sind nun einmal Fakten…