Staatskrise 2023…

Prominente Ökonomen wundern sich bereits, warum die AfD in Deutschland nicht längst auf Zustimmungswerte von 60 Prozent kommt. Möglicherweise ist die Partei auf dem Weg dorthin. Die heutige Generalabrechnung von Alice Weidel im Bundestag lässt das erahnen...
Andreas Hoose

Andreas Hoose

Vor einigen Wochen hatten wir an dieser Stelle die Frage gestellt, ob die Alternative für Deutschland (AfD) mit Blick auf die Bundestagswahl 2025 auf dem Weg zur absoluten Mehrheit ist.

Das war im September, hier nachzulesen.

Seither ist einiges passiert. Unter anderem hat sich die Bundes-Ampel erst vor wenigen Tagen eine „Watschn“ des Bundesverfassungsgerichts abgeholt. Für ihren verfassungswidrigen Haushalt. Dieser Rechtsbruch soll jetzt durch die Aushebelung der Schuldenbremse „behoben“ werden.

Interessante Dinge geschehen im Lande, die so manchem allmählich die Augen öffnen dürften. Apokalypse? Genau: Ent-Schleierung in ihrer eindrucksvollsten Form…

Diese und andere Themen hat die AfD-Vorsitzende Alice Weidel heute im Bundestag aufgegriffen.

Weidels Antwort auf die Regierungserklärung von Bundeskanzler Olaf Scholz ist gepfeffert ausgefallen.

Die Zeiten sind danach.

Aber sehen Sie selbst…

image_pdfPDFimage_printDrucken

Jetzt teilen!​

LinkedIn
Telegram
WhatsApp

Die Kommentarfunktion wird nach zwei Wochen automatisch geschlossen.

Eine Antwort

  1. Milch-Milliardär nimmt AfD in Schutz – Rot-Grün rotiert
    Panik bei den Gesinnungswärtern – Angst vor Rissen in der Brandmauer

    dieser Artikel erschien heute auf Reitschuster.de und ähnlich auf Report24.news