Es wird ganz plötzlich passieren…

Diejenigen, die in den vergangenen Jahren geschlafen haben und es versäumt haben, den Dingen durch eigenes Nachdenken auf den Grund zu gehen, werden am meisten leiden. Ein Beitrag für Selberdenker von Doug Casey...
Empfohlener Beitrag

Empfohlener Beitrag

Mit dem Fortschreiten des Großen Umbruchs werden wir viele negative Entwicklungen erleben, von denen einige beispiellos sind.

Noch vor einem Jahr glaubte der Durchschnittsbürger, dass sich die Welt im Aufschwung befindet, dass auch die Wirtschaft auf dem Weg der Besserung sei.

Und das ist auch verständlich. Schließlich haben die Medien die Situation in einer Weise erklärt, die den Aufschwung als allgemeine Annahme behandelte. Der einzige Diskussionspunkt war die Methode, mit deren Hilfe der Aufschwung erreicht werden sollte, aber der Aufschwung selbst wurde als gegeben betrachtet.

Doch so gründlich die Medien (und die Regierungen der Welt) auch ablenken: Der Durchschnittsbürger beginnt zu erkennen, dass etwas grundlegend falsch ist. Er hat jetzt ein Bauchgefühl, dass ihm sagt, dass die Situation nicht gut ausgehen wird. Auch wenn er nicht versiert genug ist, um in wirtschaftlichen Begriffen zu beschreiben, was an dem Geschwätz im Fernsehen falsch ist. Er spürt das jetzt, dass etwas nicht stimmt.

Ich tendiere dazu, seine Situation mit jemandem zu vergleichen, bei dem plötzlich alle Lichter im Haus erlöschen. Er stolpert im Dunkeln umher und versucht, sich zu orientieren, seinen Weg zu finden.

Doch obwohl er in seinem Kopf ein Bild von seiner Umgebung hat, hat er Schwierigkeiten, sich zurechtzufinden. Das ist vergleichbar mit dem Versuch, die Medien und die Regierung durchschauen zu wollen…

Aber schon bald, wenn seine Regierung zusammenbricht, wird er große Überraschungen erleben. Er wird feststellen, dass die Möbel auf unerklärliche Weise umgestellt wurden. Gegenstände sind nicht mehr dort, wo sie sein sollten, und es ist nicht mehr möglich, sich im Dunkeln zurechtzufinden.

Viele derjenigen, die die täglichen Nachrichten verfolgen, beginnen zu begreifen, dass sie mit Fehlinformationen gefüttert werden. Viele beginnen zu erkennen, dass keine der politischen Parteien sie wirklich vertritt oder sich auch nur um ihr Wohlergehen kümmert.

Diese Menschen tappen jetzt im Dunkeln.

Dabei sind die wirklich großen Überraschungen noch gar nicht eingetreten. Es wird eine gewisse Vorlaufzeit und viel Verwirrung geben, aber die eigentlichen Ereignisse werden ganz plötzlich eintreten. Niemand wird in der Lage sein, den Zeitpunkt vorherzusagen, wenn sie eintreten – außer den wenigen Menschen mit dem Finger am Abzug, die die Auslöser dieser Ereignisse kontrollieren.

Zusammenbruch der Märkte…

Große Bullenmärkte enden selten mit einem Wimmern. Sie enden mit einem großen Aufwärtssprung. Und leider neigen Makler und Anleger gleichermaßen zu der Annahme, dass der Markt, wenn er in der letzten Woche, im letzten Monat oder im letzten Jahr gestiegen ist, auch morgen steigen wird.

Das macht sie zur ersten Wahl für Regierungen, die einen bestimmten Markt fälschlicherweise aufblähen und einen Aufwärtsschub erzeugen, um die Anleger zu ermutigen, ihre letzten Münzen in den Topf zu werfen, kurz bevor der Hochpunkt erreicht ist.

In früheren Epochen konnte es einige Zeit dauern, bis die Leute verkauften, und selbst in Zeiten der Panik erfolgte der Aderlass nicht sofort. Mit dem Internet ist jedoch nur ein größerer Ausverkauf durch ein Unternehmen erforderlich – einer, der die Stopps einer großen Anzahl von Anlegern durchbricht, und der Markt geht blitzschnell zu Boden. (Anmerkung: Stopps sind Aufträge an einen Makler, ein Wertpapier zu verkaufen, wenn es einen bestimmten Preis erreicht.) Der durchschnittliche Anleger wacht am Morgen auf und stellt fest, dass er leer ausgeht.

Zusagen der Regierungen…

Sollte es zu einem Währungscrash kommen, wie er in vielen Ländern zu erwarten ist, werden Versprechen von Regierungen plötzlich aufgegeben, als hätte es sie nie gegeben. Während Millionen von Menschen ohne ihre Ansprüche auf verlorenem Posten stehen, werden die Regierungen alle Schuld von sich weisen. Die Tories werden der Labour-Partei die Schuld geben; die Labour-Partei wird die Tories beschuldigen. Gleiches wird sich in anderen Ländern abspielen.

Das Ergebnis wird sein, dass Ansprüche entweder ganz oder teilweise verschwinden. Die Öffentlichkeit wird ihre Wut austoben durch Hass auf jene Partei, die sie als „die Bösen“ betrachtet. Sie werden nicht verstehen, dass der Zusammenbruch unvermeidlich war.

Vermeintliche nationale Stärken werden verschwinden…

Internationale Allianzen werden wegfallen. Ehemalige Verbündete werden plötzlich nicht mehr auf der Seite der scheiternden Nation stehen. Ehemalige Freunde werden Bündnisse mit der anderen Seite schließen. Handelsabkommen werden plötzlich hinfällig. Reichtum, Initiative und Gunst werden an das neue führende Land und seine Verbündeten fließen.

All dies wird schrittweise geschehen – keineswegs am selben Tag -, aber in jedem Fall wird das eigentliche Ereignis plötzlich eintreten.

So wie Julius Cäsar auf dem Höhepunkt seiner Macht war, als seine Senatskollegen ihre Messer zogen, wird eine mächtige Nation bis zu ihrem Untergang verhätschelt. In dieser Hinsicht werden die USA den größten Loyalitätsschwund erleben, den eine Nation je erlebt hat.

Je größer das Imperium, desto größer die vorgetäuschte Loyalität zu ihm. Und umso umfassender ist die Abkehr, wenn der Untergang kommt.

Wenn ein Imperium zusammenbricht, stirbt es langsam. Wenn es nicht durch Eroberung zu einem Ende kommt, zerfällt es in einer Reihe von plötzlichen Stößen. Seine Führer greifen nach allem, was einen Aufschub bewirken könnte, selbst wenn dies am Ende ein schlechteres Ergebnis bedeutet. Dieser Prozess kann sich über Jahre und sogar Jahrzehnte hinziehen. In den ersten Jahren treten jedoch die wichtigsten Ereignisse ein – jene Ereignisse, die den größten Schaden anrichten.

Dies geschieht aus zwei Gründen.

Erstens: Die Führer des Landes glauben an ihre eigene Macht. Sie erwarten, dass sie die Kontrolle über den Handel, über das Ausland, ihr Militär usw. aufrechterhalten können und gehen davon aus, dass sie, wenn der Zusammenbruch kommt, wie die Ratten das sinkende Schiff noch rechtzeitig verlassen werden.

 Zweitens: Jedes Imperium baut seine Stärke auf Lügen und Übertreibungen auf. Nach einem Crash fallen diese Lügen und Übertreibungen weg, und in kurzer Zeit wird klar, dass das Imperium in seiner letzten Phase ein Kartenhaus war.

Die Warnzeichen sind bereits vorhanden, werden aber nicht groß publik gemacht. Die Bühne ist bereitet, und wir nähern uns den ersten großen Ereignissen.

Opfer in diesem Bühnenstück sind leider die Durchschnittsbürger, die einfach nur hoffen, ein anständiges Leben zu führen. Sie werden unvorbereitet getroffen und können nicht begreifen, was geschehen ist. Und sie haben keine Vorstellung davon, was zu tun ist, um sich zu retten.

Diejenigen, die in den vergangenen Jahren geschlafen haben und es versäumt haben, sich zu informieren und ein alternatives Leben vorzubereiten, werden am meisten leiden.

Alle, die in einem Land leben, das sich im Zusammenbruch befindet, werden negativ betroffen sein. Einigen wird es besser gehen als anderen, aber mit dieser Hoffnung zu leben, ist in etwa so, als hätte man im Jahr 1945 das Glück gehabt, am Rande von Hiroshima zu leben, als die Bombe explodierte.

Es ist ein schwacher Trost, zu den am wenigsten Verletzten zu gehören. Besser ist es, in einem anderen Land gewesen zu sein – sowohl während des eigentlichen Ereignisses als auch während der schrecklichen Zeit, die anschließend folgen wird.

Mit der Zunahme der politischen Spannungen steigt auch die Gefahr für Ihre finanzielle Sicherheit. Die Regierungen üben ihre Macht auf eine Weise aus, die sich direkt auf Ihr Vermögen und Ihre Freiheit auswirken könnte. Die Zeit, sich vorzubereiten, ist jetzt gekommen.

Der englischsprachige Beitrag ist ursprünglich hier erschienen…

image_pdfPDFimage_printDrucken

Jetzt teilen!​

LinkedIn
Telegram
WhatsApp

Die Kommentarfunktion wird nach zwei Wochen automatisch geschlossen.